<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-TT59L2" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe> Neuauflage des Result-Stuhls und der Pyramide-Kollektion durch HAY und Koninklijke Ahrendell einstellen

Neuauflage des Result-Stuhls und der Pyramide-Kollektion durch HAY und Koninklijke Ahrend

Koninklijke Ahrend und die dänische Designermarke HAY bringen den zum Kultobjekt avancierten Result-Stuhl und die Pyramide-Kollektion neu heraus.

Der Result-Stuhl wurde ursprünglich 1958 von Friso Kramer und Wim Rietveld für Koninklijke Ahrend entworfen. Die Pyramide-Kollektion wurde 1959 von Wim Rietveld entworfen. Um dafür zu sorgen, dass der Stuhl sowohl leicht als auch stabil ist, wurde gebogenes Stahlblech verwendet. 

Nostalgie: In der Klasse auf dem Result-Stuhl

Ahrends Result-Stuhl und die Pyramide-Kollektion waren in den 60er- und 70er-Jahren vor allem in Schulen zu finden. Viele Niederländer sind also mit diesen Kultdesigns aufgewachsen! Die Entwürfe sind einfach, gradlinig und äußerst funktionell. Das Weglassen von überflüssigen Details sorgt für einen maximalen Effekt. Dank des zeitlosen Designs sind diese Kultmöbel auch heute noch aktuell; sie wurden für verschiedene Bereiche entwickelt und sind deshalb flexibel einsetzbar.

„Der Result-Stuhl hat Charakter und kann viel universeller eingesetzt werden als nur in Klassenzimmern“, erzählt Rolf Hay, Gründer der gleichnamigen Designmarke, die die Produktion des Stuhls aufgenommen hat. „Für mich ist es der perfekte Esstischstuhl für zu Hause. Aber auch für Schulen, Restaurants und Cafés ist dieser Stuhl geeignet.“

Neuauflage der Kollektion

Der Result-Stuhl und die Pyramide-Kollektion sind Designs, die sich ihre Sporen mehr als verdient haben. Der Result-Stuhl ist in authentischen Konfigurationen und Ausführungen erhältlich. Der Rahmen aus gebogenem Stahlblech ist in schwarz oder hellgrau erhältlich, mit einer Sitzfläche und Lehne aus (gebeizter) Eiche. Die Pyramide-Kollektion gibt es ebenfalls in verschiedenen Konfigurationen - Tische, Schreibtische und Bänke -, die alle durch einen eleganten Basisrahmen optisch zueinander passen.

Zusammenarbeit

HAY und Ahrend arbeiten schon seit Jahren zusammen. „Der Result-Stuhl ist eines der bekanntesten Designs von Friso Kramer und Wim Rietveld“, erzählt Eugène Sterken, CEO von Koninklijke Ahrend. „Wir wussten sofort, dass diese Zusammenarbeit einzigartige Möglichkeiten bieten würde. Wir konnten damit nicht nur unsere Geschäftskunden bedienen, sondern auch Verbraucher auf der ganzen Welt. Der Respekt, den HAY und Ahrend für diese Designklassiker haben, ist die Basis dieser inspirierenden Kooperation.“

Rolf Hay ergänzt: „Wir sind vor allem als Unternehmen bekannt, das mit zeitgenössischen Designern zusammenarbeitet. Doch die Verbindung zwischen den Produkten, die wir jetzt neu auflegen und dem was wir sonst tun, ist industrielles Design. Der Ausgangspunkt für die weitere Entwicklung des Result-Stuhls und der Pyramide-Tische war die intelligente und hochwertige Verarbeitungsweise der Materialien und die Konstruktion, die unseren Kunden einen Mehrwert bietet. Außerdem war uns wichtig, dass wir die Produkte zu einem bezahlbaren Preis anbieten können.“