<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-TT59L2" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe> Kreislauf-Studienabschlussprojekt bei Ahrend

Kreislauf-Studienabschlussprojekt bei Ahrend

Die Studentin Loeke Molenaar begann bei Ahrend ihr Studienendprodukt zur Kreislaufwirtschaft. Loeke ist Studentin für Industrie-Produktdesign (Industrieel Product Ontwerpen) sowie im Bereich der Entwicklung der Kreislaufwirtschaft tätig: In diesem Zusammenhang steht das Projekt im Mittelpunkt.

Loeke: „Kreislaufdesign ist ein erster Schritt auf dem Weg zur Schließung der Kette. Als Designerin bin ich eine der wenigen, die Einfluss auf die Auswirkungen eines Produkts ausüben können. Kreislaufdesign ist ein erster Schritt beim Schließen der Kette. „Dies ist ganz gewiss der Fall, wenn es sich um Massenproduktion handelt. Ich sehe es als ein Muster, um nachhaltig konzipieren zu können. Zudem ist man als Designer einer der wenigen, die Einfluss auf die Auswirkungen eines Produkts ausüben können – vor allem wenn es um Massenproduktion geht. Ich sehe es als eine Verpflichtung und nicht als Option, um nachhaltiges Design zu machen.“

In den vergangenen drei Jahren hat sich Loeke mit der Nachhaltigkeit innerhalb des so genannten Honours-Programms für das Industrieprodukt-Design-Studium an der Hochschule von Rotterdam beschäftigt.

„Im Idealfall wird mein Studienabschlussprojekt dafür sorgen, dass die Anzahl von Möbeln, die wiederverwendet werden können, steigt. Auf diese Weise wird ein zusätzlicher Schritt nach vorn in Richtung Optimierung der Wiederverwendung gesetzt und kann sich die Kette immer weiter schließen“, äußerte sich Loeke.

Mit der Ankunft von Loeke verstärken wir unsere Kreislaufanstrengungen!