Paul Brooks
Designer

Paul Brooks

Über Paul

Paul Brooks studierte Produkt- und Möbeldesign am Ravensbourne College of Design. Danach machte er seinen MA-Abschluss in Industrie-Design am Royal College of Art in London. Nach seinem Studienabschluss im Jahr 1983 arbeitete er beim Designstudio von Robert Heritage CBE (Professor - School of Furniture RCA), wo er an verschiedenen Möbel- und Beleuchtungsprojekten beteiligt war. In einer späteren Phase konzipierte er beim Studio von Steven Hall Beleuchtungssysteme, die von Philips und Lita (Frankreich) implementiert wurden, sowie Produkte für Habitat (Vereinigtes Königreich).

Tätigkeiten

1990 startete Paul als unabhängiger Designer in London seine Schwerpunkttätigkeit – das Entwerfen von Stühlen. Paul machte sich einen Namen als glaubwürdiger Designer und war für die prestigeträchtigsten Büromöbelunternehmen im Vereinigten Königreich tätig. 2008 erhielt er bei der Verleihung der Office Furniture Industry Designpreise im Vereinten Königreich den „Designer of the Year"-Preis. Auch arbeitete Paul zehn Jahre lang als Assistenz-Lektor bei der Studienrichtung Industrie-Design am Ravensbourne College of Design. Paul ist davon überzeugt, dass die besten Ergebnisse dann erzielt werden, wenn ein Designer ‚im Team‘ mit einem Kunden gut arbeiten kann. Um dies zu erreichen, hat er in den vergangenen zehn Jahren regelmäßig mit Senator und Boss Design im Vereinten Königreich zusammengearbeitet und seit bereits sechs Jahren ist er gemeinsam mit Bock in Deutschland tätig. 2006 zog Paul nach Straßburg in Frankreich um und eröffnete er seine „Paul Brooks Design GmbH" in Kehl in Deutschland. Neuere Produkte haben Preise gewonnen, wie den Red Dot-Preis Deutschland (Viasit) und einen Gold-Preis bei der NeoCon Canada (Boss). Pauls Designmethode ist evolutionär und liberal – Funktion suggeriert Möglichkeit. Pauls Ansicht lautet, dass die besten Produkte Enthousiasmus und Geradlinigkeit ausstrahlen.