Designer

Frans de la Haye

Über Frans

Frans de la Haye gründete nach Abschluss seines Studiums sein eigenes Designstudio unter dem Namen „Frans de la Haye - Industrial Design". Sieben Jahre danach wurde er Miteigentümer/Ko-Direktor bei „Tel Graphic Design, Industrial Design and Public Relations", das seinerzeit als eines der führenden Studios auf dem Gebiet von Grafikdesign und Industrie-Design in Europa galt. 1982 beschloss er, mit den Kerntätigkeiten Industrie-Design und Raumgestaltung sein derzeit aktives Designstudio „DE LA HAYE DESIGN" zu gründen.

Tätigkeiten

Frans de la Haye war zudem Vorstandsmitglied der Stichting Industriële Vormgeving (Stiftung Industrie-Design), Vorstandsmitglied der Designbereiche Essentials und Mobility der Design Academy in Eindhoven. Außerdem ist er einer der „founding fathers“ (Gründungsväter) der neuen Fakultät Produkt-Design der Technischen Universität Eindhoven. Bekannte Entwürfe von Frans de la Haye sind unter anderem das Fahrrad Spanfiets aus dem Jahr 1969, das Auronde- und Royal-Bettenprogramm (1972/1973) für Koninklijke Auping in Deventer, die Shell Standard-Tankstelle (1986) und der ergonomische Arbeitsstuhl Centennial (1996), der anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums von Koninklijke Ahrend NV entworfen wurde. Diese und die meisten anderen Produkte aus seiner Hand hat er in Eigeninitiative entworfen.