<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-TT59L2" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe> Van Esch

Van Esch

1972 gegründet

Der Eingang zu einem Gebäude sagt viel über die Menschen aus, die es nutzen, ob es sich dabei nun um ein Unternehmensgebäude oder ein Wohnhaus handelt. Es fällt auf, dass die Unterschiede zwischen diesen beiden Kategorien in den vergangenen Jahren immer geringer geworden sind. Elemente aus Wohnumgebungen findet man am Arbeitsplatz wieder und umgekehrt. Warum das so ist? Weil sich jeder nun mal gut präsentieren möchte. 

Diese Entwicklung lässt sich ebenfalls anhand der Geschichte von Esch zurückverfolgen, einem Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung von Garderobensystemen und Eingangsaccessoires spezialisiert hat. 1972 beginnt Hendrik Jan Willem van Esch von einem Keller in Rijswijk, Niederlande, aus mit der Herstellung von Garderobensystemen. Der Designer Gerard Kerklaan (*1941-†2003) stellt nicht nur das Programm zusammen, sondern bedenkt ebenfalls die Firmenphilosophie. Diese Heimwerkermentalität bleibt bis weit in die 1980er Jahre für das Unternehmen typisch.

Aber der Markt verändert sich. Somit ebenfalls das Unternehmen, das nun inzwischen von Goirle aus tätig ist. Ad und Simon van Esch, die seit 1988 das Heft in Händen halten, erweitern ihren Blick. Sie kooperieren mit verschiedenen Designern, die der Kollektion einen neuen Impuls verleihen. Zuerst wurde die Fertigung beinahe komplett in der eigenen Fabrik durchgeführt. Derzeit wird die Produktion teilweise in Auftrag gegeben, wobei van Esch mit Nachdruck auf die Qualität von Spezialisten baut.

Präsentation, Aufbewahrung und Empfang – dies sind die drei Grundfesten, auf die sich van Esch gründet. Denn wer positiv empfangen wird, fühlt sich direkt willkommen geheißen. Die Einrichtung des Eingangsbereichs spielt dabei die Hauptrolle. Dies ist der Ort schlechthin, wo sich man sich privat oder als Unternehmen präsentieren kann. Man könnte es als eine Art Visitenkarte bezeichnen. Und es ist auch der Ort, wo Besucher beispielsweise ihre Jacke oder Tasche zurücklassen.

Van Esch bietet für jeden Eingangs- oder Empfangsbereich eine passende Lösung. Für dessen Konzeption arbeitet das Unternehmen mit sowohl erfahrenen als auch talentierten Designern aus dem In- und Ausland zusammen, die ein perfektes Feeling für den Markt haben. Sie sind in der Lage, die Kollektion stets den Wünschen und Anforderungen unserer modernen Zeit anzupassen. Maßarbeit ist eine der Spezialitäten, dank derer van Esch gemeinsam mit Innenarchitekten die optimale Lösung findet.

Die Kollektion The Perfect Entrance setzt sich aus hochwertigen Artikeln für den Eingangsbereich zusammen – von Garderobensystemen bin hin zu Broschüren-Displays und von Spiegeln bis hin zu Schließfächern. Die zeitlosen Designs eignen sich nicht nur für Büros, Krankenhäuser, Museen und Hotels, sondern auch für zuhause. Alle Artikel werden über ein ausgewähltes Händlernetz in die ganze Welt verkauft.

Downloads
Wir bieten unseren Wiederverkäufern, Architekten und allen, die Interesse an unseren Artikeln haben, gern Material zum Herunterladen an. Das finden Sie unter: www.functionals.eu/downloads

Laden Sie sich unseren Katalog 

Erfahren Sie mehr

 

Wir denken mit Ihnen

  • Fragen?
  • Möchten Sie weitere Informationen?

Kontakt