Klicken Sie auf das Regionssymbol, um die Sprache zu ändern
Nederland
Western Europe
Eastern Europe
Belgie Belgique
Asia Pacific
Deutschland
Middle East
United Kingdom
Africa
France
Americas
Black and white portrait of Friso Kramer

Friso Kramer

Friso Kramer war ein eigenwilliger Modernist. Er war der Auffassung, dass ‚die Form der Funktion folgen muss‘ und ‚weniger mehr ist‘. Nicht als Dogma oder Parole, sondern als logische Folge der Einbindung des Menschen. Das war die Essenz von allem. Aufgrund der Offensichtlichkeit seiner Entwürfe sind diese recht unauffällig. Dennoch kennt jeder mindestens eines seiner Designs. Das macht Friso Kramer zum bekanntesten unbekannten Designer. Friso Kramer ist einer der größten Industriedesigner der Niederlande und einer der wenigen Nichtbriten, die mit dem britischen Titel ‚Royal Designer for Industry’ ausgezeichnet wurden.

Lesen Sie weiter
Black and white portrait of Kees de Boer

Kees de Boer

Kees de Boer werd geboren in 1969. Na een studie autotechniek rondde hij in 1996 zijn studie af aan de Akademie Industriële Vormgeving Eindhoven (nu The Design Academy) in de richting Mens & Arbeid.

In 1995 volgde Kees de Boer een stage op de ontwerpafdeling van Studio Villa, Paolo Villa Industrial Design, in Milaan. Na zijn studie werkte hij in als automotive styling designer bij Duvedec International bv in Veldhoven. Vanaf 1997 is hij werkzaam als designer bij Koninklijke Ahrend. Hij ontving diverse GIO erkenningen, waaronder de Special Award voor de vormgeving van de Ahrend 456 tafel. In 2019 werd de Ahrend WELL COLLECTION bekroond met een prestigieuze Red Dot: Best of the Best.

Paul Brooks

Paul Brooks studierte Produkt- und Möbeldesign am Ravensbourne College of Design. Danach machte er seinen MA-Abschluss in Industrie-Design am Royal College of Art in London. Nach seinem Studienabschluss im Jahr 1983 arbeitete er beim Designstudio von Robert Heritage CBE (Professor - School of Furniture RCA), wo er an verschiedenen Möbel- und Beleuchtungsprojekten beteiligt war. In einer späteren Phase konzipierte er beim Studio von Steven Hall Beleuchtungssysteme, die von Philips und Lita (Frankreich) implementiert wurden, sowie Produkte für Habitat (Vereinigtes Königreich).

paul brooks

1990 startete Paul als unabhängiger Designer in London seine Schwerpunkttätigkeit – das Entwerfen von Stühlen. Paul machte sich einen Namen als glaubwürdiger Designer und war für die prestigeträchtigsten Büromöbelunternehmen im Vereinigten Königreich tätig. 2008 erhielt er bei der Verleihung der Office Furniture Industry Designpreise im Vereinten Königreich den „Designer of the Year"-Preis. Auch arbeitete Paul zehn Jahre lang als Assistenz-Lektor bei der Studienrichtung Industrie-Design am Ravensbourne College of Design. Paul ist davon überzeugt, dass die besten Ergebnisse dann erzielt werden, wenn ein Designer ‚im Team‘ mit einem Kunden gut arbeiten kann. Um dies zu erreichen, hat er in den vergangenen zehn Jahren regelmäßig mit Senator und Boss Design im Vereinten Königreich zusammengearbeitet und seit bereits sechs Jahren ist er gemeinsam mit Bock in Deutschland tätig. 2006 zog Paul nach Straßburg in Frankreich um und eröffnete er seine „Paul Brooks Design GmbH" in Kehl in Deutschland. Neuere Produkte haben Preise gewonnen, wie den Red Dot-Preis Deutschland (Viasit) und einen Gold-Preis bei der NeoCon Canada (Boss). Pauls Designmethode ist evolutionär und liberal – Funktion suggeriert Möglichkeit. Pauls Ansicht lautet, dass die besten Produkte Enthousiasmus und Geradlinigkeit ausstrahlen.

Royal Ahrend Embrace sofa upholstered in green and blue with designers at HofmanDujardin office in Diemen EB004

HofmanDujardin

Die HofmanDujardin Bürovilla ist herrlich ausgewogen. Beruhigend und aufregend. Elegant und schlicht. Die Inspiration stammt aus der ganzen Welt. Vierzehn Nationalitäten sind vertreten und es werden neun verschiedene Sprachen gesprochen, aber die Skizzen sagen am meisten aus.

Willkommen bei Hofman-Dujardin.

Es sind Architekten, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Seit 1999 kreieren sie dynamische Räume, die funktionieren und in denen man sich wohlfühlt. Ihre Projekte ergeben ein einzigartiges und individuelles Konzept, Shaping Intuition® genannt, mit dem Fokus auf dem Wohlbefinden der Menschen in der unmittelbaren Umgebung. Sie geben den Menschen die Möglichkeit, eine Symbiose aus Räumlichkeit, Ausstrahlung und Verbindung zu schaffen. Sie verknüpfen dies mit ihren kulturellen Werten, die ihre Projekte prägen: Klarheit, Qualität, Persönlichkeit und Inspiration.

Das Designteam der Embrace Collection besteht aus Barbara Dujardin, Michiel Hofman, Bo Winnubst und David Hernández López.